Mein Keramik-Atelier in Hamburg-Eimsbüttel ist Werkstatt, Verkaufsraum und Kursort in einem. Hier könnt Ihr erste Erfahrungen mit dem Material machen, ein Handwerk gründlich lernen oder künstlerische Ideen auf einzigartige Weise verwirklichen. So schafft Ihr Dinge des täglichen Gebrauchs, gedreht an der Scheibe oder von Hand geformt, Plastiken, abstrakt oder figürlich, Reliefs oder auf Fliesen gemalte Bilder.

Verschiedene Tone, eine breite Palette von Steinzeugglasuren stehen Euch zur Verfügung, außerdem Engoben, Majolikafarben und manchmal sogar flüssiges Gold. An bis zu vier elektrischen Drehscheiben kann gearbeitet werden.

Aufbautechnik

Mit Hilfe der Aufbautechnik lassen sich fast alle keramischen Vorhaben verwirklichen: sei es, man formt ein Gefäß mit den Fingern aus einer Kugel, man montiert eine Form aus ausgerollten Platten, man setzt Wülste zu einem Objekt zusammen oder gestaltet eine Plastik massiv, um sie später auszuhöhlen. Formen und Formate sind nahezu unbegrenzt.

 

Drehen

Das Drehen an der Scheibe - hat man es erst einmal gelernt - stellt die einfachste Möglichkeit dar, runde Gefäße schnell, ebenmäßig und wiederholbar herzustellen. Drehen zu lernen - insbesondere das Zentrieren des Tons - ist eine spannende Herausforderung an die eigene Geschicklichkeit. Es bietet  darüberhinaus auch weitere überraschende Erfahrungen für die eigene Person. 

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Vimeo Icon

© 2020 Urte Reisgies